Mehr Flexibilität für Lina

v.l. Frau Piskol, Herr Mühle, Frau Matschas, Lina mit Papa Herrn Röder, Frau Roßberg und Herr Gerotzke (Foto)

Krönender Abschluss dieses Treffens war die feierliche Übergabe des neuen behindertengerechten Fahrzeuges an Familie Hartmann - siehe Foto

Es war ein Tag der Freude an dem Lina Hartmann gemeinsam mit Ihren Eltern der Stiftung Lebenshilfe Sächsische Schweiz/Osterzgebirge – Wohlfahrt in Sachsen einen kurzen Besuch abstattete.

Anlass war die Übergabe des neuen behindertengerechten Fahrzeuges an die Familie Hartmann. Das neue Auto ermöglicht Lina in Zukunft mehr Flexibilität im Alltag, was regelmäßige Termine zu Therapien, Arztbesuche, oder auch spontane Unternehmungen anbelangt.

Durch ein von der Stiftung Lebenshilfe eingerichtetes Spendenkonto konnten mit Unterstützung von Frau Roßberg Spenden von über 27.000 €  gesammelt werden.  

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende Klaus Mühle sprach darüber, dass den Familien in der heutigen Zeit oftmals die finanziellen Mittel und wichtige Lebenszeit fehlen. Aus diesem Grund haben wir uns als Stiftung das Ziel gesetzt, schnell und unbürokratisch betroffenen Menschen und Familien Unterstützung anzubieten.

Lina und Familie bedankten sich beim Vorstand der Stiftung Lebenshilfe Sächsische Schweiz/Osterzgebirge – Wohlfahrt in Sachsen für Ihr soziales und finanzielle Engagement, das sie mit dem Spendenaufruf: „Lina´s Weg“ realisieren konnten.

Zurück